Ihre Ansprechpartnerin


Frauke Pfaff
Geschäftsführerin

Unterstützung in:
• Deutsch
• Englisch
• Spanisch

Kontakt:
 +1 809 688 6700
  gerencia(at)ccda.org.do
DE International

Büroanschrift:
Calle Isabel La Católica # 212
Santo Domingo / República Dominicana

 

Ihre Ansprechpartnerin


Margarita Guzmán
Verwaltung

Unterstützung in:
• Deutsch
• Englisch
• Spanisch

Kontakt:
 +1 809 688 6700
  administracion(at)ccda.org.do

Büroanschrift:
Calle Isabel La Católica # 212
Santo Domingo / República Dominicana

 

Ihre Ansprechpartnerin


Khary Medina
Service Manager

Unterstützung in:
• Englisch
• Spanisch

Kontakt:
 +1 809 688 6700
  servicio(at)ccda.org.do

Büroanschrift:
Calle Isabel La Católica # 212
Santo Domingo / República Dominicana

 

Willkommen bei der AHK Dominikanische Republik

Die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer ist Teil des weltweiten Netzes der  Auslandshandelskammern (AHKs) an 130 Standorten in 90 Ländern.

AHK – weltweit bestens vernetzt

  • Weltweit bieten Deutsche Auslandshandelskammern (AHKs) ihre Erfahrungen, Verbindungen und Dienstleistungen deutschen wie ausländischen Unternehmen an. AHKs sind in allen Ländern vertreten, die für die deutsche Wirtschaft von besonderem Interesse sind.
  • Die AHKs sind in Deutschland eng verbunden mit dem Netzwerk der deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs). Gemeinsam unterstützen IHKs und AHKs die deutschen Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen mit dem Ausland.
  • Dachorganisation der IHKs ist der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der gleichzeitig das AHK-Netzwerk koordiniert und betreut.
  • Die enge Zusammenarbeit mit den deutschen Wirtschaftsverbänden sorgt des Weiteren für eine unternehmens- und marktnahe Vernetzung der AHKs.
  • Die AHKs sind anteilig durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 

 

         

 

 

Ihre Aufgabe besteht darin, die wirtschaftlichen, finanziellen und auch kulturellen Beziehungen zwischen dem jeweiligen Land und der Bundesrepublik Deutschland zu fördern. 

Im August 1994 unterschrieben die Deutschen Industrie- und Handelskammern der Region Zentralamerika ein Abkommen über die Gründung einer regionalen deutschen Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik (ZAKK). Mitglieder sind die AHKs folgender Länder: Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panamá und der Dominikanischen Republik.

 

Die AHK Dominikanische Republik

Die Deutsch-Dominikanischen Industrie- und Handelskammer wurde 1994 in Santo Domingo gegründet. Sie steht sowohl deutschen als auch dominikanischen Unternehmen mit einem vielfältigen Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Sie stellt Informationen bereit, um den Markteintritt der Unternehmen im jeweiligen Gastland zu erleichtern. 

Die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer ist eine nicht gewinnorientierte, gemeinnützige Institution, die sich selbst durch Mitgliedsbeiträge und die Erträge, der durch sie zur Verfügung gestellten Dienstleistungen, finanziert.

Die Mitglieder der Deutsch-Dominikanischen Industrie- und Handelskammer kommen aus unterschiedlichen Geschäftszweigen wie zum Beispiel: Transport, Tourismus, Industrie, Handel, Dienstleistung etc. Aus diesem Grund bietet sie ein breites Serviceangebot, das dem jeweiligen Profil der Mitglieder entspricht.

Da die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer bilateral aufgebaut ist, können sowohl dominikanische als auch deutsche Unternehmer Mitglied werden. Sie ist die offizielle Vertretung der deutschen Privatwirtschaft in der Dominikanischen Republik.

Über die ZAKK (Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik), die als Holding fungiert, ist die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer angeschlossenes Mitglied des DIHK (dem  Deutschen Industrie- und Handelskammertages ) mit Sitz in Berlin.

Die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer ist außerdem Mitglied im Verband der europäischen Handelskammern der Dominikanischen Republik EUROCAMARA .

Ansicht Gebäude und Eingangsbereich