Wir unterstützen Sie beim Markteinstieg

Industrie- und Handelskammer für die Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Die Deutsch-Dominikanischen Industrie- und Handelskammer wurde 1994 in Santo Domingo gegründet und bietet seitdem deutschen und dominikanischen Unternehmen ein breitgefächertes Serviceangebot für ihren grenzüberschreitenden Handel.

Mehr erfahren

Impressionen aus der Dominikanischen Republik

©

Die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer ist eine nicht gewinnorientierte, gemeinnützige Institution, die sich selbst durch Mitgliedsbeiträge und die Erträge, der durch sie zur Verfügung gestellten Dienstleistungen, finanziert. Die Mitglieder der Deutsch-Dominikanischen Industrie- und Handelskammer kommen aus unterschiedlichen Geschäftszweigen wie zum Beispiel: Transport, Tourismus, Industrie, Handel, Dienstleistung etc. Aus diesem Grund bietet sie ein breites Serviceangebot, das dem jeweiligen Profil der Mitglieder entspricht. Da die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer bilateral aufgebaut ist, können sowohl dominikanische als auch deutsche Unternehmer Mitglied werden. Sie ist die offizielle Vertretung der deutschen Privatwirtschaft in der Dominikanischen Republik. Über die ZAKK (Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik), die als Holding fungiert, ist die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer angeschlossenes Mitglied des DIHK (dem Deutschen Industrie- und Handelskammertages ) mit Sitz in Berlin. Die Deutsch-Dominikanische Industrie- und Handelskammer ist außerdem Mitglied im Verband der europäischen Handelskammern der Dominikanischen Republik EUROCAMARA .

Die Deutschen Auslandshandelskammern

An 140 Standorten in 92 Ländern weltweit bietet das Netzwerk Deutsche Auslandshandelskammern (AHKs) – bestehend aus bilateralen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen der Deutschen Wirtschaft - seine Erfahrungen, Verbindungen und Dienstleistungen deutschen wie ausländischen Unternehmen an. AHKs sind Mitgliedsorganisationen mit rund 45.000 Mitgliedsunternehmen weltweit und zugleich Bindeglieder zwischen den Kulturen, die mit jeweils zwei Mentalitäten in mehreren Sprachen zu Hause sind.

AHKs werden aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages anteilig durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

In Deutschland sind sie eng verbunden mit dem Netzwerk der deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs). Durch die gute Zusammenarbeit beider Strukturen im In- und Ausland können Unternehmensanfragen direkt von Experten vor Ort bearbeitet und mit marktgerechten Lösungen beantwortet werden.

Dachorganisation der IHKs ist der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK e.V.) in Berlin, der gleichzeitig das AHK-Netzwerk koordiniert und betreut.

Loading...
###month### ###day###
###location######categories###

###title###

Unsere Partner

So erreichen Sie uns

Deutsch-Dominikanische
Industrie- und Handelskammer

Strasse: Calle José Gabriel García Nr. 8
Gebäude: Edificio ASG Dominicana
Postfach: Apartado Postal 8335
Stadtteil: Ciudad Colonial
Santo Domingo

Telefon: +1 809 688 6700
Fax: +1 809 / 687 9681

E-Mail